Freude, Jubel und Spass gibt es ganz bestimmt mit Vollgas!

Die Grundaufstellung

Inhalt:       

- 1 Spielbrett       

- 1 Kick-Ball        

- 7 Feld-Kugeln

 

 

Die folgenden Spielregeln gelten für beide Grössen (mini und MAXI).

   

Spielregeln Champion (für Personen ab 6 Jahren):

Wer anstossen darf, wird zwischen den Spielparteien definiert. 

Der Anstoss wird mit dem Kick-Ball (dunkle Kugel) auf dem eigenen Halbkreis ausgeführt. Der Spieler kann selber auswählen, auf welche Kugeln er zuerst spielen will. Mit dem Finger (MAXI: mit der Hand) darf nur der Kick-Ball angestossen werden. Der Kickball soll dann die Feld-Kugeln anstossen (wie Billard) und diese im gegnerischen Tor versenken. Wer ein Tor schiesst, darf weiterspielen.  Den Kick-Ball darf nur ein Finger (MAXI: eine Hand) berühren. Gewinner ist, wer als erster 4 von 7 Feld-Kugeln im gegnerischen Tor versenkt hat.

 

In folgenden Fällen gibt es ein Foul:

- Der Kick-Ball wird versenkt.

- Der Kick-Ball verlässt das Spielbrett.

- Eine Feld-Kugel verlässt das Spielbrett.

- Der Kick-Ball berührt keine Feld-Kugel.

- Der Spieler berührt eine Feld-Kugel.

 

Bei einem Foul darf der Gegner den Kickball an einen beliebigen Ort setzen und spielen. Bei einem Foul und gleichzeitigem Goal wird das Goal nicht gegeben. Der versenkte Ball wird herausgenommen und auf die Mittellinie platziert.

Eigentore gehen auf das Konto des Gegners und der Gegner darf weiterspielen, auch wenn bei einem Eigentor gleichzeitig ein Foul verursacht wird.

Der Spieler darf den Kick-Ball auf die Aussenlinie (auf die Ballhöhe) platzieren, falls der Kick-Ball ausserhalb der Aussenlinie liegt. Die Feld-Kugeln dürfen in keinem Fall verschoben werden. Die Feld-Kugeln dürfen auch indirekt via Bande versenkt werden. Feld-Kugeln, welche das Spielbrett verlassen, werden als Einwurf auf die Aussenlinie gesetzt.

  

Spielregeln Beginner (empfohlen für Kinder mit feinmotorischen Startschwierigkeiten):

Die Spielregeln bleiben im Grunde wie oben beschrieben. Bei dieser Spielvariante darf der Spieler den Kick-Ball immer an die gewünschte Stelle versetzen. Bei Kleinkindern (ab 4 Jahren, nur in Begleitung von Erwachsenen) kann Finger-Kick somit als ideales Trainings-Spiel für die Feinmotorik und für die Wahrnehmung eingesetzt werden.

 

Achtung: Verschluckungsgefahr bei Kleinkindern.

 

Copyright © All Rights Reserved 

3e Kompetenz Agguel

Hauptstrasse 31

3250 Lyss

+41 (0)79 349 31 82

ali.agguel@bluewin.ch

www.finger-kick.com